Über mich

Ich strebe nach einer Wiederherstellung von Form und Funktion des Körpers unter Einhaltung sämtlicher ästhetischer Gesichtspunkte. Mein Ziel bei jeder Schönheitsoperation ist es, Ihre Natürlichkeit zu bewahren und Ihnen gleichzeitig ein neues Lebensgefühl zu schenken!

Der Weg zur plastischen Chirurgin

Ich habe bereits in meiner Kindheit das Bedürfnis gehabt, anderen Menschen zu helfen und so ihr Leben zu verbessern. Deshalb stand schon sehr früh für mich fest, dass ich Medizin studieren möchte, um dieses Ziel zu erreichen. Mein Leben der Medizin zu widmen war also keine spontane Entscheidung.

Den Weg zur Plastischen Chirurgie fand ich über mein allererstes Praktikum während des Studiums bei einem Plastischen Chirurgen. Ich war beeindruckt vom operativen Spektrum dieses Fachgebietes: Man operiert von Kopf bis Fuß und hat ein enormes Wissen über die Anatomie des Menschen und darüber, wie man das Augenscheinliche verändern kann. Meine Faszination über die Möglichkeit, etwas dauerhaft am menschlichen Körper zu verändern und damit auch noch demjenigen damit helfen zu können, verleitete mich dazu, dieses Fach unbedingt erlernen zu wollen.

Auf dem Weg zur plastischen Chirurgin habe ich auch auf der Allgemeinchirurgie und Unfallchirurgie einen Zwischenstopp gemacht und gelernt, akute Notfälle zu versorgen. Ich sah, wie häufig plastische Chirurgen gebraucht werden, um riesige Defekte durch Tumorerkrankungen oder Unfälle zu decken oder um andere rekonstruktive Eingriffe durchzuführen. Diese Erfahrungen verstärkten meine Anziehung zu diesem Fach.

Begonnen habe ich meine Ausbildung im AKH, beendet jedoch im der Klinik Ottakring (ehemals Wilhelminenspital). Um der Meinung vieler zu trotzen, nämlich, dass Plastische Chirurgen „nur Schönheitschirurgen“ sind, entschied ich mich direkt vom Beginn meiner Ausbildung an, im Gebiet der rekonstruktiven Brustchirurgie meinen Schwerpunkt zu legen. Im Brustgesundheitszentrum der Klinik Ottakring (ehemals Wilhelminenspital) bin ich seit 2015 die zuständige plastische Chirurgin für brustaufbauende Operationen. Die Chirurgie der Brust vereint meiner Ansicht nach die rekonstruktive Chirurgie am besten mit der ästhetischen Chirurgie. Für mich ist es selbstverständlich, dass eine Frau die ihre Brust verloren hat, genau denselben ästhetischen Anspruch hat wie eine Frau, die sich einer reinen Schönheitsoperation unterzieht. Obwohl ich eine leidenschaftliche Brustchirurgin bin, operiere ich natürlich das gesamte plastisch-chirurgische und ästhetische Spektrum.

Jeder Arbeitstag erfüllt mich mit einer besonderen inneren Zufriedenheit. Ich bin dankbar für die Menschen, die mich auf diesen Weg gebracht haben und mich so geformt haben, dass ich mein Leben nun der Aufgabe widmen kann, meinen Patienten dabei zu helfen, sich in ihrem Körper wohler zu fühlen.

Ich übertreibe nicht, wenn ich behaupte, dass die Plastische Chirurgie für mich das beste Fach ist. Ich bin plastische Chirurgin aus Leidenschaft!

„Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.“ – Konfuzius

Lebenslauf

Geboren bin ich in Netanya, einer Stadt im nördlichen Israel. Bereits im Säuglingsalter zog meine Familie mit mir nach Österreich, sodass ich meine gesamte schulische Ausbildung und die Medizinische Universität in Wien besuchen konnte. Mein Medizinstudium habe ich in der Mindeststudienzeit absolviert und erhielt im Laufe der 6 Studienjahre insgesamt 2 Stipendien wegen ausgezeichneter Leistungen.

Nach dem Studium erfolgte meine Ausbildung in der Allgemeinchirurgie und Unfallchirurgie, wobei ich auch einen einjährigen Auslandsaufenthalt in der Schweizer Stadt Luzern (Luzerner Kantonsspital) hatte. Die Facharztausbildung für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie machte ich zunächst im AKH und anschließend in der Klinik Ottakring (ehemals Wilhelminenspital) in Wien.

Meine Arbeitsbereiche umfassen die ästhetische und rekonstruktive Brustchirurgie, ästhetische Eingriffe zur Körperformung, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie im Gesicht sowie die Handchirurgie.

Ich besuchte bereits in der Ausbildungszeit regelmäßig Fortbildungen und Kongresse im In- und Ausland und erweitere bis heute laufend meine Kenntnisse auf dem Gebiet der plastischen, ästhetischen und rekonstruktiven Chirurgie.
Ich halte auf den Jahrestagungen der Österreichischen Senologengesellschaft und der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie regelmäßig Vorträge zum Thema Brustchirurgie und gebe meine Erfahrungen weiter, sodass auch andere Kollegen und deren Patienten davon profitieren können.

Dadurch biete ich Ihnen höchste Qualität evidenzbasierter Medizin kombiniert mit modernsten Techniken und Behandlungsmethoden.

 

Zusatzausbildungen und Wissenschaft

  • Ausbildung zur Genberaterin bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs (Wien)
  • Fortbildungen in der ästhetischen Brustchirurgie (Lugano, Bratislava, Berlin, Wien)
  • Fortbildungen onkologische Brustchirurgie (Graz, Salzburg, Wien)
  • Fortbildung in der Nasenchirurgie (Rhinoplasty School in Istanbul)
  • Fortbildungen zur ästhetischen Gesichtsbehandlung mit Botox und Filler (Wien)
  • Fortbildung in der Gefäßchirurgie (Pontresina, Schweiz)
  • Fortbildungen in der Mikrochirurgie (Linz)
  • Fortbildungen in der Handchirurgie (Linz, Wien)
  • Fortbildung in der Verbrennungschirurgie (Leogang)
  • Publikationen zum Thema Brustgesundheit
  • Publikationen zum Thema Straffungsoperationen
  • Wissenschaftliche Arbeit im Zentrum für Anatomie und Zellbiologie
  • Wissenschaftliche Arbeit im AKH Wien und Klinik Ottakring (ehemals Wilhelminenspital), Plastische Chirurgie
  • Vortragstätigkeiten bei den Jahrestagungen der ÖGPÄRC, ÖGS und ÖGCH

Vortragspreise

  • Zum Thema Brustchirurgie (2015, 2018)
  • Zum Thema Verbrennungschirurgie (2014)

Mitgliedschaften

  • Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie (ÖGPÄRC)
  • Österreichische Gesellschaft für Senologie

Fremdsprachen: Englisch, Hebräisch, Russisch